Schwäbisch Gmünd - Hoffnungsträger

Hoffnungshäuser Schwäbisch Gmünd

Hoff
nungs
häuser
Schwä
bisch
Gmünd

Hoffnungshäuser Schwäbisch Gmünd

Hoff
nungs
häuser
Schwä
bisch
Gmünd

In Schwäbisch Gmünd entstehen neben vier Hoffnungshäusern in der bewährten System-Holzbauweise auch zwei Gebäude für Seniorenwohnen in Massivbauweise. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange und eine Fertigstellung der Häuser ist für Ende 2020 vorgesehen.

Mitwohnen
im
Hoffnungs
haus

Ob als WG, als Familie oder Single - du kannst aktiv dazu beitragen, dass unsere Hausgemeinschaften zu Räumen der Hoffnung werden. Melde dich als Bewohnerin oder Bewohner für ein Hoffnungshaus an!

Mehr dazu

Lerne das Leitungspaar kennen

Lerne das
Leitungs
paar kennen

Seit 2014 ist Schwäbisch Gmünd für einen neuen Standort der Hoffnungshäuser im Gespräch. Heute wird dort fleißig gebaut - am bisher größten Bauprojekt der Hoffnungsträger. Hier entstehen insgesamt sechs Häuser auf einem Grundstück. Abgesehen von der Architektur sind es vor allem die Menschen, die diese Häuser mit Leben füllen. Zu Besuch bei Martin und Denise Schechinger, Standortleiter in Schwäbisch Gmünd.

Zum Blogartikel

Die Fakten

Die Fakten

Das gesamte Grundstück, auf dem sich die Hoffnungshäuser und das betreute Wohnen befinden, hat eine Fläche von 16.404 Quadratmetern.

Es gibt vier Hoffnungshäuser mit jeweils drei Vollgeschossen, in denen Einheimische und Geflüchtete gemeinsam leben werden.

In den vier Hoffnungshäusern stehen insgesamt 28 Wohnungen zur Verfügung, die an Einheimische und Geflüchtete vermietet werden.

Die gesamte Wohnfläche der vier Hoffnungshäuser beträgt rund 2.075 Quadratmeter. Die Wohnungen sind zwischen 31 und 107 Quadratmeter groß.

Es gibt zwei Gebäude für Seniorenwohnen. Auf einer Wohnfläche von rund 1.400 Quadratmetern entstehen 21 Wohneinheiten, die zwischen 43 und 140 Quadratmeter groß sind.

Die Gebäude für das Seniorenwohnen verfügen über einen Aufzug und sind durch eine Glasfuge miteinander verbunden. Darüber hinaus gibt es eine Tiefgarage.

Oberhalb der Hoffnungshäuser entsteht ein Evangelischer Waldkindergarten. Dessen Träger wird die „Schönblick gemeinnützige GmbH“ sein, die auf dem Schönblick bereits seit 2012 und sehr erfolgreich den „Evangelischen Waldkindergarten Schönblick“ betreibt.

Ansprechpartner

Ansprech
partner

Denise Schechinger

Denise Schechinger

Standortleitung Hoffnungshaus Schwäbisch Gmünd

dschechinger(at)hoffnungstraeger.de
+49 179 60273 70

Visitenkarte
Martin Schechinger

Martin Schechinger

Standortleitung Hoffnungshaus Schwäbisch Gmünd

mschechinger(at)hoffnungstraeger.de
+49 179 60265 35

Visitenkarte Lebenslauf